Datenschutzerklärung

Die folgenden Informationen sollen Ihnen einen Überblick über die Umsetzung des Datenschutzes des Dienstes flatster und deren betriebenen Webseiten geben. Ihre persönlichen Daten werden zum Zwecke der Diensteerbringung, der kaufmännischen Abwicklung und des Vertriebs auf unseren DV-Systemen gespeichert. Die Speicherung kann in allen Ländern erfolgen, in denen flatster oder deren angeschlossene Unternehmen, Tochtergesellschaften oder Niederlassungen ihren Sitz haben. Ggf. können Ihre Daten in diese Länder übertragen werden. flatster hält sich strikt nicht nur an die Vorgaben und Prinzipien des Bundesdatenschutzgesetzes und der betreffenden Landesdatenschutzgesetze in Bezug auf Erfassung, Nutzung und Aufbewahrung von Daten, sondern berücksichtigt die jeweils strengsten Vorgaben aller Länder, in denen flatster präsent ist.

Welche Daten speichert flatster?

Personenbezogen werden folgenden Daten gespeichert: Anrede und vollständiger Name, Adresse, Geburtsdatum, flatster-Tarif, Zahlungsbeträge, -art und -datum, Newsletterwunsch, Ihre IP-Adresse zum Zeitpunkt der Bezahlung.

Schützt flatster meine persönlichen Daten?

Ihre Daten werden nach zeitgemäßem Stand der Technik vor unbefugtem Zugriff Dritter geschützt. So lagert flatster beispielsweise die Daten nicht an fremde Provider aus, sondern betreibt seine eigene technische Infrastruktur in ausschließlich namhaften Rechenzentren, von deren Sicherheit wir uns persönlich vor Ort vergewissert haben. Dies betrifft sowohl die interne Netztopologie der Rechenzentren, als auch die Ausprägung der physischen Zugangskontrollen.

Keine Weitergabe der Daten an Dritte

Die erhobenen und mitgeteilten Daten werden nur intern genutzt und ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Eine Ausnahme bildet hier die Notwendigkeit, unsere Forderungen nach erfolgloser Mahnung durch Dritte bearbeiten zu lassen. In diesem Fall sind wir gezwungen, erhobene Bestell- und Adressdaten an einen externen Dienstleister (Inkasso-Unternehmen) weiterzuleiten. Sollten Dritte, insbesondere Behörden uns gerichtlich zur Herausgabe von persönlichen Daten verpflichten, werden wir diese nur unter Protest herausgeben. Die Herausgabeforderung ist meistens dann gegeben, wenn es zur Wahrung berechtigter Interessen und zur Abwehr von Gefahren für die staatliche und öffentliche Sicherheit, sowie zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist.

Löschen der persönlichen Daten

Ihre persönlichen Daten halten wir so lange vor, wie es der Gesetzgeber uns aufgibt. In steuerlicher Hinsicht sind wir aktuell verpflichtet, diese Daten fünf (5) Jahre aufzubewahren. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflichten werden Ihre Daten entweder ganz gelöscht oder anonymisiert. Bei der Anonymisierung kann niemand mehr die Daten zuordnen - sie dienen flatster intern dann lediglich zu statistischen Zwecken. Die Löschung Ihrer Daten erfolgt nach aktuellem Stand der Technik. So werden Daten nicht nur einfach gelöscht, sondern die dadurch freigewordenen Bereiche der Festplatte nochmals überschrieben, so dass eine Wiederherstellung der Daten, wenn überhaupt, nur noch mit nicht lohnenswert hohem technischem Aufwand betrieben werden kann.

Technisches Know-how

Die Umsetzung aller datenschutz- und datensicherheitsrelevanten Vorkehrungen wird nur durch fachlich qualifiziert ausgebildetes Personal mit mehrjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit vorgenommen. Trotz aller Vorkehrungen, die flatster im Vorfeld getroffen hat, weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass grundsätzlich bei an öffentlich zugängliche Kommunikationsnetze angeschlossenen Rechnern ein 100%iger Schutz technisch nicht machbar ist. Dies ist jedoch kein flatster-spezifisches Problem, sondern gilt systembedingt für alle am weltweiten Internet teilnehmenden Computer. Sollten Sie weitere Fragen zum Schutz Ihrer Daten haben, wenden Sie sich bitte an info@flatster.com.